Ing. Johann Fuchs

geboren am 07.09.1920 in Krieglach

gestorben am 04.01.2021 in Knittelfeld


Aufbahrung: 14.01.2021 um 09.00 Uhr Aufbahrungshalle Knittelfeld

Trauerfeier:  15.01.2021 um 13.00 Uhr Friedhofskirche Knittelfeld

Haberleitner Hermann jun.

Hilde Glaser

Margrit und Kurt Jermann

Herzliches Beileid!

Maria Gruber

In stillem Gedenken

Helena und Erich Schweiger

Aufrichtige Anteilnahme

Ingrid Payer

In stillem Gedenken

Sonja Panzer

Andi und Yoko

In unseren Herzen für immer unvergessen

Hermann Ernst

In stillem Gedenken

Neffe Heinz und Gerda

In bleibender Erinnerung

Bruder Heinrich mit Ida

In Liebe und Dankbarkeit

Traude,Franz u.David K.

In stillem Gedenken

Hermann Duer

Karola Zaminer

Thorsten Mostögl

Pax Bestattung

15.01.2021

DI Peter Kogler mit Familie

Menschenleben sind wie Beziehungen Sind wie Blätter, die lautlos fallen Du kannst sie nicht aufhalten auf ihrem Weg. In lieber Erinnerung

15.01.2021

Kurt und Margrit Jermann

Liebe Familie Fuchs! Wir hatten so gehofft, Herrn Ingenieur nach der Wiedereröffnung im Paul's Restaurant beim Mittagsmenue wieder anzutreffen. Herr Ing. Fuchs war ein richtiger "Sir"! Stets mit Anzug und Krawatte, immer ein paar aufmunternde, liebe Worte an seine Tisch-Nachbarn übrig. Wir vermissen ihn. Ruhe in Frieden!

14.01.2021

Dr.Hunein Karouaschan

Liebe Familie Fuchs! Unseren Herzlichen Beileid zum Ableben unseren lieben Hans ! Möge Gott seine Seele aufnimmt ,und für die Famile Kraft gibt den Verlust zu verkraften. Seine Worte vom 14.12.20:Nur wenndas Herz erschlossen,dann ist die Erde schön.Alles Gute.

13.01.2021

Fam.Kummer

Voller Respekt verabschieden wir uns in stillem Gedenken von Herrn Ing.Fuchs,der auch uns als "Onkel Hans" in Erinnerung bleibt.....

13.01.2021

Barbara Gollner

Ich hatte das Glück, diesen unvergleichlichen Menschen persönlich kennen zu lernen und dafür möchte ich an dieser Stelle "Danke!" sagen, denn Ing. Fuchs war für mich ein Vorbild an Bildung, Freundlichkeit und Höflichkeit! Er hat die Art von Mensch repräsentiert, die sich immer zu benehmen wussten und stets auf ihr Äußeres geachtet haben - nie hat man ihn unpassend gekleidet angetroffen, Anzug, Krawatte und Mantel gehörten untrennbar zu ihm. Jeden Tag hat er einen kleinen Sparziergang unternommen und war darauf bedacht, seine Einkäufe stets so zu koordinieren, dass er - sollte er einmal erkranken und nicht in der Lage zu sein, neue Lebensmittel zu besorgen - immer für etwa eine Woche Lebensmittel zuhause zu haben. Er hat sich bis zuletzt (so hat er es mir erzählt) selbst um seinen kleinen Haushalt gekümmert, selbst seine Hemden gebügelt und zusammengeräumt, weil er das als seine Aufgabe ansah! Ich werde ihn unglaublich vermissen!